Der Schrofenpass verbindet Deutschland mit Österreich

Einer der schönsten Gebirgspässe der Alpen ist der Schrofenpass. Er ist 1.688 m hoch und bildet die Grenze zwischen Österreich und Deutschland. Die Strecke ist ca. 115,3 km und kann für Unerfahrene sehr gefährlich sein. Er ist auf der Grenze im Oberallgäu (Bayern) zu finden und reicht bis nach Tirol (Österreich). Eine Straße über den Pass gibt es nicht. Sein Bersattel ist nur per Mountainbike oder zu Fuß über einen schmalen Pfad zu erreichen. Das macht für viele Wanderer den besonderen Reiz des Passes aus. Für viele Mountain-Biker ist er das Highlight, auch wenn das Rad an einigen engen Streckenabschnitten getragen werden muss.

Ursprünglich wurde der Schrofenpass im Jahr 1975 als Säumerpfad angelegt. Um einen Vormarsch der feindlichen Truppen zu verhindern, wurde er teilweise im zweiten Weltkrieg gesprengt. Heute verbindet der schöne Pass Einödsbach, einem Ortsteil von Oberstdorf im Norden und das kleine Städtchen Warth im Süden. Er liegt im Hauptkamm der Allgäuer Alpen auf einer Luftlinie von 16 km und führt im Westen bis an das Haldenwanger Eck im Dreiländereck und dem beliebten Biberkopf im Osten.

Video zur Transalp über den Schrofenpass:

Schreibe einen Kommentar