Mit dem Tourenrad auf dem Eisacktalradweg

Im Sommer letzten Jahres bin ich auf dem Brenner Radweg vom Brennerpass über Franzensfeste, Sterzing und Klausen nach Bozen gefahren. Der Brenner Radweg eignet sich auf für nicht ganz so fitte Radfahrer, da er zum allergrößten Teil bergab führt.

Gestartet sind wir am Brenner wo uns der Brenner Radweg auf der alten Brennerbahntrasse gen Süden führt. Am alten Astertunnel Endet der erste Teil auf der alten Brennerbahnlinie und der Brenner Radweg führt durch das Plerschtal zum Haupttal nach Gossensaß.

Von Gossensaß ging wir dan über einen zum kleinen Teil noch im Bau befindlichen Radweg über Sterzing und Stilfes nach Franzesfeste gefahren. Von Franzensfeste gelangt ihr dann über Vahrn nach Brixen. Hier bietet es sich an einen Zwischenstopp zu machen oder man fährt den Brennerradweg an einem Tag zuende.

Von Brixen führt der Radweg immer dem Fluss Eisack folgend nach Klausen. In Klausen führt der Radweg direkt durch die historische Altstadt. Die Geschäfte der Altstadt laden zu einer kleinen Pause und einem kleinen Stadtbummel ein.

Von Klausen sind wir dann weiter nach Waidbruck gefahren. Hier beginnt der zweite Teil des Brenner Radwegs auf der alten Brennerbahn. Auf perfekten Asphalt immer stetig bergab geht es durch einige Galerien, Brücken und Tunnel direkt in die Altstadt von Bozen.

Mit der Eisenbahn sind wir dann wieder hoch auf den Brenner gefahren.

Hier ein Video unserer Tour:

Schreibe einen Kommentar