Einen Fahrradladen in Hamburg finden

Die Freie und Hansestadt Hamburg entwickelt sich immer mehr zu einer Fahrrad freundlichen Stadt. Wer sich in Hamburg ein neues Fahrrad zulegen möchte, fährt entweder zu einem Fahrradladen in Hamburg, oder ersteigert sich ein gebrauchtes bei einer Fundsachenversteigerung.

Ungefähr einmal im Monat werden im Zentralen Fundbüro der Freien und Hansestadt Hamburg herrenlose Gegenstände versteigert. Darunter befinden sich in der Regel auch viele Fahrräder die ersteigert werden können. Die Fahrräder können leider vor der Auktion nicht probe gefahren werden und auch nicht besichtigt werden. Es Bedarf also eines scharfen Auges, wer an der Versteigerung teilnehmen möchte. Die Fahrräder müssen nach der Auktion Bar bezahlt und sofort mitgenommen werden. Informationen wann die Auktion stattfindet und wie das ganze abläuft findet man hier.

Zu den Vattenfall Cyclassics findet einmal im Jahr eine Sonderauktion statt. Hier werden dann die Herrennlosen Fahrräder im Rahmen der Cyclassics auf dem Rathausmarkt versteigert. Aufgrund der Promminenz dieser Veranstaltung ist aber wohl eher an den classischen Auktionstagen mit einem Schnäppchen zu rechnen.

Von Österreich nach Verona auf dem Etschradweg

Eine Radreise auf dem Etsch Radweg verbindet zum einen das unter Radwanderen beliebte Reisen entlang eines Flusses, sowie die Radtour in den Alpen. Auch wenn es hunderte Kilometer durch die Alpen geht, gibt es nur einen größeren Anstieg, der auch mit dem Bus genommen werden kann.

Anreise zum Etsch Radweg:

Start des Etsch Radweges ist Landeck in Tirol. Die Anreise erfolgt am besten mit der Bahn, so dass man nach der Reise direkt wieder mit dem Zug nach Hause fahren kann.

Tour auf dem Etschtalradweg:

Der Etsch Radweg verläuft von Landeck entlang des Inns bis nach Pfunds. Hier besteht die Möglichkeit sich 450 Höhenmeter bis nach Nauders mit dem Postbus bringen zu lassen. Wer den Reschenpass lieber selber erklimmen möchte, fährt ein kleines Stück in die Schweiz rein und biegt kurz hinter der Grenze links nach Nauders ab. Von Nauders führt der Etsch Radweg entlang des Reschensees in schöne Vinschgau. Besonders zur Apfelblüte macht es besonders viel Freude mit dem Fahrrad durch das Vinschgau zu fahren. Am hinteren Ende des Vinschgau erreicht man dann Meran mit dem imposanten Kurhaus. Eine halbtagesetappe entfernt führt der Etsch Radweg nach Bozen, der größten Stadt Südtirols. Von Bozen geht der Etsch Radweg über Trient und Rovereto weiter nach Verona. Wer noch viel Zeit übrig hat, kann in Roverero einen Abstecher zum Gardasee machen. Die Strecke von Rovererto zum Gardasee beträgt gerade einmal 25 Kilometer.

Abreise aus Verona:

Wer mit der Bahn zum Startort Landeck gefahren ist, kann auch wieder ganz bequem mit dem Fernverkehr der Bahn nach Hause zurück fahren. Es ist sinnvoll sein Ticket rechtzeitig zu kaufen, um zum einen ein günstiges Sparticket ab 39 Euro je Tour zu bekommen, sowie einen Fahhrradstellplatz zu reservieren. Wer mit dem Auto in Landeck steht, kann auf der einen Seite einen so genannten Transalp Shuttle nutzen, der einen von Verona nach Landeck bringt oder mit dem Nahverkehr von Verona über den Brenner und Innsbruck zurück nach Landeck gelangen.

Via Claudia Augusta – Straße der Geschichte

Die Via Claudia Augusta zählt zu einen der berühmtesten Straßen Italiens. Sie führt von Norditalien über die Alpen in das europäische Zentrum. Heute gilt die Straße, was die allgemeine Meinung der Europäer angeht, eher als eine normale Straße und als nicht sonderlich bedeutend. Das liegt in erster Linie daran, da sie nicht zu den typischen Einkaufs- oder Kulturmeilen gehört. Diese Ansicht trifft allerdings nicht ganz zu, betrachtet man die Geschichte dieser Straße mal etwas genauer. Die Via Claudia Augusta zählt zu den wichtigsten Handelsrouten zwischen den mittleren europäischen Staaten und Italien. Bereits vor hunderten von Jahren war diese Straße eines der wichtigsten Routen für den Austausch von Rohstoffen und gilt realistisch betrachtet auch heute noch dazu. Zwar hat diese Straße nicht mehr den idealisierten Stellenwert wie damals, dennoch kann man ihre Wichtigkeit nicht abstreiten. Die Via Claudia Augusta ist eine der Straßen die im Laufe der Zeit in den Köpfen der Menschen verloren gegangen ist, obwohl sie nach wie vor eine wichtige Rolle in Sachen Infrastruktur darstellt. Geschichte und Neuzeit finden in ihr einen besonderen Platz und so ist es fast unglaublich das Sie ihren Stellenwert etwas verloren hat. Dennoch die Via Claudia Augusta war, ist und bleibt eine der wichtigsten Handelsrouten für Italien. Sie bildetet den optimalen Pass über die italienischen Alpen zu den wichtigsten Handelspartnern.
Via Claudia Augusta wird heute nur noch als eine Straße mitten in Italien angesehen, doch sollte man hierbei auch nicht ihre zahlreiche Sehenswürdigkeiten vergessen. Sie ist eine der wenigen Straßen an der die Geschichte hängen geblieben ist. Ein Stück alt italienischer Zeit die besonders für Kulturfreunde extrem interessant sein kann und auch sein wird.

Die alte Via Claudia Augusta im Foggensee

Eine Woche entlang der Elbe auf dem Elberadweg

Eine Radreise auf dem Elberadweg ist ein besonderes Erlebnis. Die abwechslungsreiche Radtour startet nahe der tschechischen Hauptstadt Prag und geht bis zur Mündung in die Nordsee in der Nähe von Cuxhaven.
Die Hauptwindrichtung beachten empfiehlt es sich bei den Radtouren am Elberadweg flussaufwärts zu radeln. Interessante Felsgebilde im Elbsandsteingebirge, lange und sanfte Hügelstrecken, unberührte Elbauen lassen den Radfahrer die erstklassige Natur erleben. Auf der Radreise auf dem Elberadweg sieht man barocke Schlösser, alte Burgen und malerische Dörfer. Kulturellen Pausen sind willkommen. Auch kulinarisch geniest man in zahlreichen Restaurants, Biergärten und Weinkellern die Spezialitäten der Region.
Die 125 km lange „Elbe Sterntour“ von Dresden ermöglicht eine autofreie Fahrt in flachem bis leicht hügeligem Gelände mit 5 Übernachtungen ab 449 Euro.
Für Ausdauersportler lohnt sich der 295 km lange Radweg von Dresden – Magdeburg mit 7 Nächten ab 518 Euro. Die beiden kulturell bedeutsamen Städte Prag und Dresden werden bei einer Radreise auf dem Elberadweg verbunden und sind eine Fahrradtour wert.

Video vom Elberadweg:

Mit dem Tourenrad auf dem Eisacktalradweg

Im Sommer letzten Jahres bin ich auf dem Brenner Radweg vom Brennerpass über Franzensfeste, Sterzing und Klausen nach Bozen gefahren. Der Brenner Radweg eignet sich auf für nicht ganz so fitte Radfahrer, da er zum allergrößten Teil bergab führt.

Gestartet sind wir am Brenner wo uns der Brenner Radweg auf der alten Brennerbahntrasse gen Süden führt. Am alten Astertunnel Endet der erste Teil auf der alten Brennerbahnlinie und der Brenner Radweg führt durch das Plerschtal zum Haupttal nach Gossensaß.

Von Gossensaß ging wir dan über einen zum kleinen Teil noch im Bau befindlichen Radweg über Sterzing und Stilfes nach Franzesfeste gefahren. Von Franzensfeste gelangt ihr dann über Vahrn nach Brixen. Hier bietet es sich an einen Zwischenstopp zu machen oder man fährt den Brennerradweg an einem Tag zuende.

Von Brixen führt der Radweg immer dem Fluss Eisack folgend nach Klausen. In Klausen führt der Radweg direkt durch die historische Altstadt. Die Geschäfte der Altstadt laden zu einer kleinen Pause und einem kleinen Stadtbummel ein.

Von Klausen sind wir dann weiter nach Waidbruck gefahren. Hier beginnt der zweite Teil des Brenner Radwegs auf der alten Brennerbahn. Auf perfekten Asphalt immer stetig bergab geht es durch einige Galerien, Brücken und Tunnel direkt in die Altstadt von Bozen.

Mit der Eisenbahn sind wir dann wieder hoch auf den Brenner gefahren.

Hier ein Video unserer Tour:

Mit dem Fahrrad durch die bayerische Hauptstadt

Die beliebte Stadt München kann man als Tourist, am besten mit dem Fahrrad erkunden. So ist man mit der Natur besonders verbunden und tut gleichzeitig auch noch etwas für die Umwelt. Auch dort lebende Münchner oder Zugezogene Menschen fahren gerne mit dem Bike durch die bayerische Hauptstadt. Man braucht nicht immer ein eigenes Rad, viele haben ja Bedenken, nicht das es doch noch geklaut wird. In Großstädten kann dies natürlich immer mal passieren.

Alternativ kann man guten Gewissens auf einen Fahrradverleih München zurückgreifen. Es gibt viele Fahrrad-Stationen in München, die vor allem in der Innenstadt in unmittelbarer Nähe von Münchner-Wahrzeichen, oder Sehenswürdigkeiten, stationiert sind. Viele Fußgänger entschließen sich ganz spontan, sich beim Fahrradverleih München ein Fahrrad zu nehmen, um damit schneller durch die Innenstadt zu kommen. Viele Münchner, oder Besucher der bayerischen Hauptstadt wissen, dass man mit dem Auto in der Innenstadt kaum eine Chance hat. Es ist alles zu geballt und überall herrscht Hektik und Stress. Mit dem Auto bleibt einem nur die Möglichkeit ins Parkhaus zu fahren und dies kann schon mal eine kostenspielige Angelegenheit werden, wenn man ein paar Stunden das Auto dort stehen lässt. Hinzu kommt, dass man München so auch überhaupt nicht genießen kann. Mit dem Fahrrad kann man überall halten und sich näher umsehen, oder einfach mal auf einer Parkbank pausieren.

Sich ein Fahrrad beim Fahrradverleih München zu organisieren, lohnt sich einfach. Der Englische Garten, oder der Olympia Park eignen sich hervorragend für eine Radtour ganz im Einklang mit der Natur. Probieren auch Sie es einfach aus, sie werden begeistert sein!

Mit dem Fahrrad von München nach Garmisch-Partenkirchen

Der Alpencross Rucksack

Outdoor Wanderungen werden nicht nur bei professionellen Kletterern immer populärer, sondern auch bei hobbymäßigen Backpackern, die nur aus Spaß und Leidenschaft bei ihrem Hobby unterwegs sind. Dabei gibt es jedoch ein häufiges Problem: Wie soll man sein ganzes Gepäck deponieren? Herkömmliche Rucksäcke bieten meistens nicht viel Stauraum, und selbst wenn dieser vorhanden ist, so reissen sie oft schnell, sind nicht reiss- und wetterfest genug. Daher kommt man oft zu der Frage: Welche Rucksäcke sind die geeignetsten für große Touren über die Berge? Hierbei stößt man schnell auf ein bestimmtes Produkt: Den Alpencross Rucksack!

Was unterscheidet Alpencross Rucksäcke von anderen Rucksäcken?

Der Alpencross Rucksack bietet in der Regel mehr Stauraum, damit der Backpacker auch für längere und weitere Touren bestens ausgerüstet ist: Bis zu 30 Litern Gepäck passen in ein solches Stück, sodass alle wichtigen Utensilien, die zum Überleben nötig sind, optimal genutzt und verstaut werden können. Außerdem ist es bei einem Alpencross Rucksack kein Problem, in welchem Klima man unterwegs ist: Ob in den kalten Alpen oder in wärmeren Gebieten, ob im den Bergen oder in Städten: Der Alpencross Rucksack ist in der Regel klimafest und kann jedem Wetter trotzen, ohne dass er kaputt ginge. Weiterhin braucht sich der Nutzer des Alpencross Rucksack keinerlei Gedanken zu machen, dass dieser reist: Durch viele Tests und zufriedene Nutzungen von Kunden hat er sich bereits bewährt, und es sind selten Mängel aufgefallen, die bemängelt worden wären. Selbst nach vielen Belastungen, denen der Alpencross Rucksack in diversen Tests ausgesetzt wurde, wurde klar: Mit einem solchen Exemplar kann man Meilenweit laufen und ist für jede Situation und in jedem Gebiet bestens gerüstet.

Vorbereitung auf einen Alpencross

Kristalle züchten mit der Kosmos Box

Von der Firma Kosmos gibt es zu einem guten Preis den Kristalle züchten Kosmos Experimentierkasten mit dem Kinder ab 12 Jahren Kristalle züchten können. In dem Kasten sind folgen Produkte enthalten:

  • Gussform Druse und Becken
  • Gussform Figuren und Formen
  • Abfüllung Gips
  • Abfüllung Kaliumaluminiumsulfat (Alaun)
  • Abfüllung Natriumacetat
  • Abfüllung Natriumsulfat
  • Deckelheber
  • Pipette
  • Holzspatel
  • Schutzbrille
  • Färbetabletten
  • Messbecher
  • Deckel zu Messbecher
  • Messbecher rot
  • Messbecher blau
  • Messbecher gelb
  • Deckel Messbecher klein
  • Schatztruhe

Mit den oben genannten Zutaten kann man insgesamt 13 unterschiedliche Versuche durchführen. Die Versuche sind gut beschrieben und mit Hilfe von Bildern lassen sich die Versuche sehr gut nachmachen. Weiterhin gibt es zu den einzelnen Versuche Hintergrundinformationen die einen auf sehr einfache Art und Weise bereits im Jungen alter an die Chemie heranführen können. Die 13 Versuche tragen folgende Namen:

  1. Erste eigene Kristalle
  2. Auflösungserscheinungen
  3. Schnelles und langsames Wachstum
  4. Die Größe zählt
  5. Verblüffendes Natriumsulfat
  6. Kristalle zerfallen zu Pulver
  7. Nadeln aus Natriumacetat
  8. Abkühlung beim Auflösen
  9. Kristallverzierte Figuren
  10. Künstliche Mineralstufen
  11. Farbige Kristalle
  12. Herstellung der Gussform
  13. Kristallwachstum

Viel Spaß beim Nachmachen der Versuche

 

Aufbewahrung von Tabletten

Wer regelmäßig eine größere Anzahl von Tabletten einnehmen muss hat in der Regel das Problem daran zu denken, dass man alle Tabletten in der richtigen Menge zur richtigen Zeit einnehmen muss. Um die Einnahme zu vereinfachen gibt es im Handel so genannte Tablettenboxen, in die man die Tabletten vor sortieren kann. Man kennt diese Boxen vielleicht aus dem Krankenhaus, wo man morgens die Tabletten für den ganzen Tag bekommt. Im Handel sind allerdings auch Boxen für eine ganze Woche erhältlich, so dass man einer älteren Person die Tabletten für eine ganze Woche vor sortieren kann. Diese Person braucht jetzt nur noch Morgens, Mittags und Abends die Tabletten aus der Box nehmen. Man sieht auch auf den ersten Blick ob die Tabletten schon eingenommen wurden oder ob die Einnahme vergessen wurde. Wer Probleme hat die Tabletten zu teilen, kann sich einen sogenannten Tablettenteiler besorgen. Mit einem Tablettenteilen kann man die Tabletten exakt in Mitte teilen und so die exakte Dosierung der Tabletten sicherstellen.

Video zum Thema Tabletten teilen: