Radreise mit dem E-Bike auf der Via Claudia Augusta

Wer sich bei der Befahrung der Via Claudia Augusta insbesondere auf den Alpenraum konzentrieren möchte, sollte seine Radreise in Füssen beginnen. Am Anreisetag kann man noch einen kleinen Ausflug zum Schloss Neuschwanstein sowie zum Schloss Hohenschwangau machen. Am Folgetag beginnt dann die Radtour in Füssen und führt über Reutte nach Ehrwald. Hier endet der erste Reisetag mit dem E-Bike auf der Via Claudia Augusta. Am Folgetag geht es dann über den Fernpass ins Inntal. Als Etappenziel sollte man Zams im Inntal ins Auge fassen. Von Zams geht es weiter am Inn entlang bis nach Pfunds. Vor hier geht es ein kurzes Stück durch die Schweiz bis wir mit unserem E-Bike das Etappenziel Nauders erreichen. Von Nauder fahren wir am vierten Tag über den Reschenpass und vorbei am berühmten Kirchtum in Graun ins Vinschgau. Personen mit sehr guter Kondition schaffen es innerhalb eines Tages bis nach Meran zu fahren. Personen die mehr sehen möchten planen noch einen Zwischentag im Vinschgau ein. Von Meran sind es nur noch 30km bis nach Bozen. Hier kann man seine Reise beenden oder noch weiter bis nach Verona fahren. Für alle Gardaseefans ist natürlich auch noch ein Abstecher zum Gardasee möglich.

Abschnitt einer Radreise auf der Via Claudia Augusta:

Schreibe einen Kommentar