Unterwegs auf dem Lechtalradweg

Der Radweg Lechtal verzaubert nicht nur Fahrradfahrer sondern auch Fußgänger und Wanderer. Wer sich in dieser schönen Umgebung in Tirol bewegt, wird bald die zauberhafte Landschaft kennen lernen. Der Radweg ist vielseitig, beruhigend und aufregend zu gleich. Auf der Tour sieht man die wunderschönen Wälder, weite Wiesen und vor allem ist man den Bergen sehr nah. Dort kann Körper und Geist endlich aufatmen. Bei einer Tour auf dem Lechtalradweg kommt man an vielen schönen Orten vorbei. Hinzu kommt, dass es auf diesem Weg auch viele Möglichkeiten zum Einkehren gibt. Zum Beispiel kann man im Sommer einen Abstecher ins Schwimmbad machen. Sich kurz abkühlen, eine Kleinigkeit zu sich nehmen und gemütlich weiter Richtung Lechtal Radeln. Auf dem Lechtalradweg hat man einen kompletten Rundblick auf beide Seiten der Berge. Wer es noch kälter haben möchte und auch viel härter im Nehmen ist, kann direkt an den Lech zum Baden gehen. Dort ist aber enorme Vorsicht geboten. Die Strömung ist auf gar keinen Fall zu unterschätzen. Man sollte auf keinen Fall weiter als mit den Beinen in das Wasser gehen.
Der Lechtalradweg ist für normale Radler aber auch Sportler sehr gut geeignet. Es gibt das übliche auf und ab. Das die Tour mal leichter und aber auch mal schwerer macht. Aber es gibt genügend Stellen auf dem Lechtalradweg, auf welchen man sich entspannen und gemütlich vor sich hin radeln kann. Im Lechtal kann man auch sehr gut Tiere beobachten. Da dort die meisten noch auf der Weide draußen sind. Pferde, Kühe und Schafe hier findet man fast alles, was man in der Stadt nicht mehr sieht. Da die Tiere, Menschen gewohnt sind, kann man auf dem Lechtalradweg auch die Tiere streicheln und in näher kommen.

Radtour auf dem Lechtalradweg

Schreibe einen Kommentar